Touristiche rundgange

Blickt man nach unten, kann man rechts den „Angolo del Paradiso" (Winkel des Paradieses) erkennen, während oben auf der linken Wand die „Fetta di Pancetta" (Speckschnitte) erkennbar ist. Dringt man auf dem touristischen Rundgang weiter vor, kann man unten auf der rechten Seite einen kleinen, kristallisierten See erkennen. Dieser entstand durch die Sättigung eines Wasserbeckens mit Kalziumkarbonat, folgend auf die Verdunstung und die Änderung der Grundwasserspiegel im Laufe der Jahre. Über dieser Kristallisierung steht ein eisenfarbiger, über zwei Meter hoher Stalagmit, auf dem sich seitlich eine kleine weiße Ablagerung gebildet hat. Perspektivisch gesehen hat seine besondere Form die blühende Phantasie der Höhlenforscher angeregt, die ihn mit Nachdruck den Namen „Diavolo con la candela“ (Teufel mit Kerze) gegeben haben.